der EU-Führerschein

Navigation
Startseite Fahrschule eintragen Link zu uns!
 
Informationen
Ausländischer FührerscheinEU-FührerscheinFührerscheinprüfungFührerscheinklassenMPU InformationenProbezeitWarnzeichen
 
Fahrschulen in
Baden-Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg-Vorpommern Niedersachsen Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Saarland Sachsen Sachsen-Anhalt Schleswig-Holstein Thüringen
 
Fahrschulen A bis Z
A B C D
E F G H
I J K L
M N O P
Q R S T
U V W X
Y Z    
 
In Zusammenarbeit mit
der EU-Führerschein

  Der EU-Führerschein wird in Deutschland seit Oktober 2003 ausgegeben.Die alten Berechtigungen der Fahrerlaubis sind weiterhin gültig und können bislang freiwillig umgetauscht werden.Der EU-Führerschein ist normalerweise 10 Jahre gültig.Deutschland hat hier eine Ausnahmeregelung bekommen womit er hier 15 Jahre gültig ist.Um eine Verlängerung zu bekommen,ist nur ein neues Lichtbild erforderlich.Spätestens 2032 müssen alle Auto fahrenden EU-Bürger das neue Modell in der Tasche haben.Für Fahranfänger heißt das nun sich mit neuen Richtlinien und Gesetze auseinanderzusetzen.

Die neuen Klassen:

A - Motorräder

B - Personenkraftwagen (PKW)

C - Lastkraftwagen (LKW)

D - Kraftomnibusse

E - Anhänger

M - Kleinkrafträder

S - Dreirädrige Kleinkrafträder und vierrädrige Leichtkraftfahrzeuge

T und L - Zugmaschinen und selbstfahrende Arbeitsmaschinen für land- und forstwirtschaftliche Zwecke mit verschiedenen Unterklassen eingeführt, welche die bisher in Deutschland gültigen Klassen 1 bis 5 ablösten.

Wichtige Änderungen und Regelungen:
Ab 25 Jahren kann man jetzt direkt in die schwere Motorradklasse A einsteigen.Mit dem Erwerb kann man alle Krafträder führen.


Für PKW (alte Klasse 3) wurde die Grenze von 7,5 auf 3,5 t zulässiges Gesamtgewicht zurückgesetzt.

In der LKW Klasse (C und C1) ist die Geltung der Fahrerlaubnis auf 5 jahre beschränkt worden.Die Inhaber dieser Faherlaubnis müssen nun alle 5 Jahre eine ärztliche und augenärztliche Untersuchung nachweisen.

Für die Klasse C und CE (schwere LKW mit/ohne Anhänger) wurde das Alter auf 18 Jahre herabgesetzt.Im Güterverkehr bleibt allerdings das Alter bei 21 Jahren.

Ganz neu ist die Einführung der Faherlaubnisklassen für Omnibusse auch mit Anhänger.Ab jetzt kommt es nicht mehr darauf an ob Fahrgäste im Bus sitzen oder nicht.Der bisherige Führerschein für Omnibusse entfällt völlig.
Die Beschränkung ist auch hier auf 5 Jahre festgelegt.Auch hier müssen eine ärztliche und augenärztliche Untersuchung nachgewiesen werden.Bei der Ersterteilung und ab dem 50. Lebensjahr muß zusätzlich ein betriebs- bzw. arbeitsmedizinisches Gutachten erbracht werden.

Das Mitführen eines Anhängers mit einem zulässigen Gesamtgewicht von mehr als 750kg ist nun ein besonderer Anhängerführerschein erforderlich.
Für die Besitzer von Wohnwagen besondere Ausnahme vom erforderlichen Anhängerführerschein bibt es bei der neuen Klasse B.Ein Füherschein dieser Klasse genügt,wenn die Gesamtmasse des Zuges die 3,5 t nicht übersteigen.

Neu sind auch die Anhängerregelungen. Fahrerlaubnisrechtlich gibt es keine Beschränkungen mehr bezüglich der Achsen eines Zuges.

Für die Kleinkrafträder (alte Klasse 4) wurde die Höchstgeschwindigkeit auf
45 km/h beschränkt.

Neu ist auch der sogenannte Stufenführerschein.Hier können schon 16 Jährige ein Fahrzeug oder eine Fahrzeugbombinatin für Land- oder Forstwirtschaft Einsätze führen.

Die Vorbesitzregelungen für Fahrerlaubnisklassen sind auch neu.Wer zum Beispiel die neuen Klasse C erwerben möchte,muß vorher im Besitz der Klasse B sein (PKW)

Neu ist auch das Prinzip des Mehrfachtäter-Punktsystems. Diese sieht für Inhaber einer Fahrerlaubnis auch freiwillige Reduzierungsmöglichkeiten beim Erreichen bestimmter Punktzahlen vor und dient damit der Vermeidung eines möglichen Führerscheinentzugs.



 

Alle Informationen auf unserer Homepage erfolgen ohne Gewähr auf Richtigkeit, Vollstädigkeit und Aktualität. In keinem Fall wird für Schäden, die sich aus der Verwendung der abgerufenen Informationen ergeben, eine Haftung übernommen! - Impressum - AGB