Führerscheinklassen in Deutschland

Navigation
Startseite Fahrschule eintragen Link zu uns!
 
Informationen
Ausländischer FührerscheinEU-FührerscheinFührerscheinprüfungFührerscheinklassenMPU InformationenProbezeitWarnzeichen
 
Fahrschulen in
Baden-Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg-Vorpommern Niedersachsen Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Saarland Sachsen Sachsen-Anhalt Schleswig-Holstein Thüringen
 
Fahrschulen A bis Z
A B C D
E F G H
I J K L
M N O P
Q R S T
U V W X
Y Z    
 
In Zusammenarbeit mit
Führerscheinklassen in Deutschland

 

Das neue Führerscheinrecht kennt 17 Führerscheinklassen. Die bisherigen Führerscheine in den EU-Mitgliedsstaaten sind in der EU weiter gültig und werden unbegrenzt anerkannt. Nachfolgend finden Sie alle Informationen über die verschiedenen Führerscheinklassen.

Die neuen Fahrerlaubnis-Klassen untergliedern sich in 5 Hauptgruppen:

Zweirad bzw. Motorrad-Klassen

Mofa

ab 15 Jahre möglich;
Zum Führen eines Mofas ist kein Führerschein erforderlich, sondern nur eine Prüfbescheinigung. Allerdings ist die Einwilligung eines Erziehungsberechtigten nötig. Mit der Prüfbescheinigung, die auch Mofa-Führerschein genannt wird, ist es erlaubt, einsitzige Krafträder mit höchstens 50 ccm Hubraum und max. 25 km/h zu fahren. Das Mofa läuft unter Fahrrad mit Hilfsmotor.

Klasse AM

Mindestalter: 16 Jahre; Führerschein für:
Zweirädrige Kleinkrafträder (z.B. Roller, Moped, auch mit Beiwagen), mit max. 50 ccm Hubraum, Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h und einer Leistung von höchstens 4 kW bei Diesel-/Elektromotoren (auch mit Beiwagen). Dreirädrige Kleinkrafträder (z.B. Trike), mit max. 50 ccm Hubraum bei Fremdzündungsmotor und max. 4 kW bei Diesel-/Elektromotor und einer Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h. Vierrädrige Leichtkraftfahrzeuge (z.B. Quad), mit max. 50 ccm Hubraum bei Fremdzündungsmotoren, max. 4 kW bei Diesel-/Elektromotoren und höchstens 45 km/h Geschwindigkeit.

Klasse A1

Mindestalter: 16 Jahre; Führerschein für:
Leichtkrafträder / Motorräder mit einem Hubraum von max. 125 ccm und höchstens 11 kW Motorleistung, Verhältnis der Leistung zum Gewicht max. 0,1 kW/kg (auch mit Beiwagen. Dreirädrige Kraftfahrzeuge mit symmetrisch angeordneten Rädern, einem Hubraum vom mehr als 50 ccm, einer bbH über 45 km/h und einer Leistung von höchstens 15 kW.

Klasse A2

Mindestalter: 18 Jahre; Führerschein für:
Krafträder mit einer Motorleistung bis 35 kW und einem Verhältnis der Leistung zum Gewicht von 0,2 kW/kg (auch mit Beiwagen)

Klasse A

Mindestalter unterschiedlich: 20, 21 oder 24 Jahre; Führerschein für:

  • Krafträder mit mehr als 50 ccm Hubraum, einer bbH von über 45/h;
  • Dreirädrige KfZ mit einer Leistung von mehr als 15 kW;
  • Dreirädrige KfZ mit symmetrisch angeordneten Rädern und einem Hubraum über 50 ccm (bei Verbrennungsmotoren) oder einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h und einer über 15 kW starken Leistung.
Das Mindestalter für den Führerschein der Klasse A beträgt 20 Jahre bei einem Aufstieg von Führerschein-Klasse A2 auf A, 21 Jahre für die Erlaubnis Trikes zu fahren und 24 Jahre beim direkten Erwerb eines Motorrad-Führerscheins.

PKW - Klassen

Klasse B

Mindestalter: 18 Jahre (Ausnahme: Führerschein mit 17); Führerschein für:
Kraftfahrzeuge / Kraftwagen mit einem zulässigen Gesamtgewicht von bis zu 3500 kg (3,5 t); und mit bis zu max. 8 Sitzplätzen / Personen (ohne Fahrer); ein Anhänger mit max. 750 kg darf mitgeführt werden; ein Anhänger mit einem zulässigen Gesamtgewicht von über 750 kg darf nur mitgeführt werden, wenn die gesamte Fahrzeugkombination ein zulässiges Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen nicht überschreitet.

Klasse BE

Mindestalter 18 Jahre (Ausnahme: Führerschein mit 17);
Nur wer einen Führerschein der Klasse B besitzt kann auch den Führerschein der Klasse BE machen. Durch den Führerschein der Klasse BE hat der Fahrer die Erlaubnis, ein Kfz mit Anhänger / Sattelanhänger zu fahren, dessen zulässiges Gesamtgewicht (zGG des Hängers) über 750 kg, aber höchstens 3500 kg beträgt.

Klasse B mit Schlüsselzahl 96 / Schulung B96

Die Schlüsselzahl 96 ist eine Ausweitung des Führerscheins der Klasse B, um an einem geeigneten Fahrzeug einen Anhänger mit einem zulässigen Gesamtgewicht über 750 kg mitführen zu dürfen. Das zulässige Gesamtgewicht der Fahrzeugkombination darf dadurch nun 3500 kg überschreiten, aber nicht schwerer als max. 4250 kg sein. Die Schlüsselzahl 96 darf erst nach Vorlage eines Nachweises über die Teilnahme an einer umfangreichen theoretischen und praktischen Schulung (7 Stunden à 60 Min.) in den Führerschein eingetragen werden. Die B96 Schulung kann auch parallel zur Fahrschule gemacht werden und nach bestandener Prüfung gleich in den Führerschein mit eingetragen werden.

Begleitetes Fahren / Führerschein ab oder mit 17

Mit Zustimmung der Eltern wird es Jugendlichen mit 17 Jahren ermöglicht, eine Fahrerlaubnis der Klasse B oder BE zu erwerben. Bei der Anmeldung muss man mindestens 16,5 Jahre alt sein. Allerdings dürfen die Jugendlichen bis zu ihrem 18. Lebensjahr nur in Begleitung einer namentlich in der Prüfungsbescheinigung genannten Begleitperson fahren. Als Begleitpersonen sind nur Personen zulässig, die mind. 30 Jahre alt und selbst mind. fünf Jahr im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis der Klasse B oder der alten Klasse 3 sind, des weiteren dürfen die Begleitpersonen zum Zeitpunkt der Beantragung des Führerscheins mit 17 nicht mehr als drei Punkte im Verkehrszentralregister haben. Außerdem müssen sie bei Antragstellung namentlich genannt werden und ihr Einverständnis geben. Die Anzahl der Begleitpersonen ist unbegrenzt. Seit dem 1. Januar 2011 ist das Begleitete Fahren Teil des Dauerrechts.

LKW - Klassen

Klasse C1

Mindestalter: 18 Jahre; Führerschein für:
Transporter bzw. Kraftfahrzeuge (außer solche der Führerschein-Klasse AM, A1, A2 und A) mit max. 8 Sitzplätzen (Fahrer ausgeschlossen) und einem zulässigen Gesamtgewicht ab 3,5 Tonnen bis 7,5 Tonnen. Ein Anhänger mit bis zu 750 kg Gesamtmasse darf mitgeführt werden. Ab dem vollendeten 50. Lebensjahr ist alle 5 Jahre eine ärztliche und augenärztliche Untersuchung vorgeschrieben.

Klasse C1E

Mindestalter: 18 Jahre;
Voraussetzungen von Führerschein Klasse C1 - es kommt hinzu, dass das die zulässige Gesamtmasse des Kraftfahrzeugs mit Hänger 12 Tonnen nicht überschreiten darf, gleichzeitig darf das zulässige Gesamtgewicht des Anhängers nicht höher sein als das Leergewicht des Zugfahrzeugs. Ab dem vollendeten 50. Lebensjahr ist alle 5 Jahre eine ärztliche und augenärztliche Untersuchung vorgeschrieben.

Klasse C

Mindestalter: 21 Jahre; Führerschein für:
LkW / Kraftfahrzeuge (außer solche der Klasse AM, A1, A2 und A) mit max. 8 Sitzplätzen (außer dem Fahrersitz), sowie einem zulässigen Gesamtgewicht über 3,5 Tonnen, ein Anhänger mit einer Gesamtmasse von höchstens 750 kg darf mitgeführt werden. Für diese Fahrerlaubnis ist ein Vorbesitz des Führerscheins Klasse B notwendig. Befristung bis 5 Jahre, danach erneute ärztliche und augenärztliche Untersuchung;

Klasse CE

Mindestalter: 21 Jahre;
Voraussetzungen von Führerschein Klasse C, Zugfahrzeug der Klasse C, kombiniert mit Anhänger / Sattelanhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse über 750 kg. Für diese Fahrerlaubnis ist ein Vorbesitz des Führerscheins Klasse B notwendig. Befristung bis 5 Jahre, danach erneute ärztliche und augenärztliche Untersuchung;

Bus-Klassen / Omnibusse

Klasse D1

Mindestalter: 21 Jahre; Führerschein für:
Busse / Kraftfahrzeuge (außer solche der Klasse AM, A1, A2 und A) zur Personenbeförderung von mehr als acht und bis zu 16 Personen (Fahrer nicht mitgerechnet), Länge des Fahrzeugs bis zu 8 Meter, auch ein Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von max. 750 kg darf mitgeführt werden. Für diese Fahrerlaubnis ist ein Vorbesitz des Führerscheins Klasse B notwendig. Befristung für 5 Jahre, längstens jedoch bis zur Vollendung des 50. Lebensjahres, danach jeweils für 5 Jahre nach erneuter ärztlicher und augenärztlicher Untersuchung;

Klasse D1E

Mindestalter: 21 Jahre;
Voraussetzungen von Führerschein Klasse D1 und es darf in Kombination mit einem Anhänger eine zulässige Gesamtmasse von 750 kg überschritten werden. Befristung für 5 Jahre, längstens jedoch bis zur Vollendung des 50. Lebensjahres, danach jeweils für 5 Jahre nach erneuter ärztlicher und augenärztlicher Untersuchung;

Klasse D

Mindestalter: 24 Jahre; Führerschein für:
Omnibusse / Kraftfahrzeuge (außer solche der Klasse AM, A1, A2 und A) zur Personenbeförderung von mehr als 8 Personen (Fahrer nicht mitgerechnet), auch ein Anhänger mit einem zulässigen Gesamtgewicht bis zu 750 kg darf an das Zugfahrzeug angebracht werden. Für diese Fahrerlaubnis ist ein Vorbesitz des Führerscheins Klasse B notwendig. Befristung für 5 Jahre, längstens jedoch bis zur Vollendung des 50. Lebensjahres, danach jeweils für 5 Jahre nach erneuter ärztlicher und augenärztlicher Untersuchung;

Klasse DE

Mindestalter: 24 Jahre;
Voraussetzungen von Führerschein Klasse D und es darf ein Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 750 kg mitgeführt werden (in Deutschland nur Gepäckanhänger). Befristung für 5 Jahre, längstens jedoch bis zur Vollendung des 50. Lebensjahres, danach jeweils für 5 Jahre nach erneuter ärztlicher und augenärztlicher Untersuchung;

Eine Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung gilt immer nur für fünf Jahre, besondere Anforderungen gelten bei Verlängerung über das vollendete 60. Lebensjahr hinaus, danach sind spezielle Tests notwendig. Es muss ein betriebs- oder arbeitsmedizinisches Gutachten erstellt werden, welches nachweist, dass der Fahrer den besonderen Anforderungen wie Belastbarkeit, Orientierung, Konzentration, Reaktionsfähigkeit und Aufmerksamkeit etc. noch gewachsen ist. Im gleichen Zug kann auch die allgemeine ärztliche Untersuchung und der Test bzgl. des Sehvermögens durchgeführt werden.

Sonder-Klassen

Klasse L

Mindestalter: 16 Jahre; Führerschein für:
Traktoren, die bis zu 40 km/h und in Kombination mit Anhänger bis zu 25 km/h schnell fahren, selbstfahrende Arbeitsmaschinen, Futtermischwagen, Stapler und andere Flurfördergeräte / Flurförderzeuge bis 25 km/h, sowie Kombinationen aus diese verschiedenen Fahrzeugen und Anhängern.

Klasse T

Mindestalter: 16 bzw. 18 Jahre; Führerschein für:
Traktoren, die eine Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h nicht überschreiben; Für Fahrer unter 18 Jahren liegt die erlaubte betriebsbedingte Höchstgeschwindigkeit bei 40 km/h, Anhänger ist trotzdem erlaubt.
Selbstfahrende Arbeitsmaschinen oder selbstfahrende Futtermischwagen, die bis 40 km/h schnell fahren; Anhänger mitführen ist erlaubt. Verwendungszweck und Einsatz nur für Land- und Forstwirtschaft; beinhaltet die Klassen L, M, S




 

Alle Informationen auf unserer Homepage erfolgen ohne Gewähr auf Richtigkeit, Vollstädigkeit und Aktualität. In keinem Fall wird für Schäden, die sich aus der Verwendung der abgerufenen Informationen ergeben, eine Haftung übernommen! - Impressum - AGB